Der Himmel ist schön in seiner Vielfältigkeit und Flüchtigkeit aber auch bedrohlich im Ausmaß seiner Energien. Er bietet Trost und Hoffnung gegen die Unbilden der Welt und bleibt uns zugleich in seiner Unendlichkeit immer fremd. Als Projektionsfläche menschlicher Sehnsüchte und Ideen ist er Thema künstlerischer Imagination.

Das Ausstellungsprojekt ist entstanden als Reaktion auf die historische Ausstellung "Wolkenbilder - Die Entdeckung des Himmels", die im letzten Jahr in Hamburg (Bucerius Kunst Forum und Jenisch-Haus) und in Berlin (Alte Nationalgalerie) Werke von Ruisdael bis Nolde präsentierte. Unter dem Titel "Der Himmel ist schön, ..." wird diese Linie in die Gegenwart verlängert. Nach dem erfolgreichen Start in Hamburg (besprochen im Kunstforum Bd. 173, November-Dezember 2004) soll die Schau zeitgenössischer Positionen nun auch in Berlin gezeigt werden. Es sind Künstlerinnen und Künstler eingeladen, die das Thema inhaltlich und formal, bildnerisch und emotional ganz unterschiedlich berühren, die miteinander korrespondieren und differieren.


Galerie im Prater Kastanienallee 7 - 9, 10435 Berlin 
Walden Kunstausstellungen Kastanienallee 86, 10435 Berlin 


Eröffnung: Donnerstag, 10. November 2005, 20 Uhr
Dauer der Ausstellung: 11. November bis 11. Dezember 2005

 » Pressetext   PDF(42kb) Text von Inge Krause

 » Impressum

 » Ausstellung in Hamburg, 2004

 » Helene Appel

 » Berta Fischer

 » Anna Guðjónsdóttir

 » Dörte Hausbeck

 » Achim Hoops

 » Eckhard Karnauke

 » Katia Kelm

 » Mari Susanne Kollerup

 » Inge Krause

 » Marc Lüders

 » Linda McCue

 » Steffen Mück

 » Gunter Reski

 » Inga Svala Thórsdóttir

 » Kailiang Yang

'Der Himmel ist schön, ...'  » STARTSEITE
Kontakt: Inge Krause / Tel.(040) 724 43 49 / email » ingekrause@t-online.de